Vollmond Bilderserie

Ich liebe meine Kamera dafür, dass sie mir mit dem 60- fachen Zoom den Mond so nahe bringt. Die unterschiedlichen Farben der Mondbilder entstehen durch die Kamera selbst (Mond- oder Nachtaufnahme Modus), den Stand des Mondes am Himmel, die Uhrzeit der Aufnahme und die Atmosphäre um den Mond. Außer Vergrößern oder Ausschneiden bearbeite ich meine Fotos nicht und ich bin immer wieder fasziniert von diesen, mir von meiner Kamera geschenkten, Aufnahmen. Viele verschiedene Mondmotive habe ich  auch als Ansichtskarten erstellt – ein Geschenk von mir für Dich

fotografiert 2023 über B93 Tunnel Zwickau

fotografiert 2022 über B93 Tunnel Zwickau

fotografiert 2021 in Zwickau und an der Talsperre PöhlOranger Mond fotografiert am 21.08.2021 um 20:20:09 Uhr – Weißer Mond fotografiert am 21.08.2021 um 22:33:15 Uhr – Blauer Mond fotografiert am 23.08.2021 um 00:04:27 Uhr über der Talsperre Pöhl

fotografiert 2020 in Zwickau

fotografiert 2018 und 2019 in Zwickau              

fotografiert 2017

fotografiert 2016 in Zwickau und auf Reisen

Entdeckungen am Stausee Glauchau

Entdeckungen 2023

Schlafenszeit auf dem Stausee  Glauchau bei einem Besuch 2020

Ein Prachttaucher entdeckt am Stausee Glauchau – ein sehr sehr seltener Wintergast, der in Nordrussland und Nordskandinavien brütet. Mein Freund André Korndörfer aus Oelsnitz hat in seinen 30 Jahren Vogelbeobachtung als Hobbyornithologe und Naturschützer noch nie einen gesehen. Danke André, dass Du mir bei meinen Entdeckungen immer wieder mit Deinen Informationen zur Seite stehst.

Der Schlafplatz für Kormorane und Reiher am Stausee Glauchau – danke Kamera fürs Ranholen

 

Schwanenteich Zwickau – Baumwunder

Immer wieder entdecke ich bei meinen Fototouren um den Schwanenteich Neues. Ich bin so begeistert, dass ich diese Entdeckungen hier auf meiner Webseite und als Ansichtskarten von Herzen gern mit Anderen teile.

Am 31.08.2023 habe ich wieder einen tollen Baum entdeckt an der Kurve bei der Fontäne und ich habe ihn „Knuddelbaum“ genannt, weil links, rechts und darüber drei Wesen am Stamm sich knuddeln 😉

Der „Höhlenbaum“ wie ich ihn nenne und der am Langen Teich steht wurde gekürzt. Danke für dein Gewesensein in alter Pracht.

Erst am 18.3.2023 ist mir diese Baumfamilie am Wegesrand aufgefallen. Ich habe sie aus verschiedenen Blickwinkeln fotografiert und immer stehen die Familienmitglieder anders zueinander. Die Umarmungen der Bäume haben mich fasziniert.

Neben der Baumfamilie steht ein alter  Riese von Baum mit dicker knorriger Rinde – ein Gemeiner Ahorn

Auf der anderen Seite dieses Weges habe ich „Baumfüße“ entdeckt, die mich anlachten und ich musste mitlachen.Am 31.08.2023 fanden wir in der Waldbadengruppe heraus, dass die Füße den Urweltmammutbäumen gehören. Wir entdeckten auch die Früchte und da diese aussahen wie Rosenkohl, haben wir den Baum „Rosenkohlbaum mit Füßen“ getauft 😉

Diese Weidengruppe steht an der Weggabelung zu dem Weg mit den obigen Entdeckungen. Viel Spass beim eigenen Finden!

Nach der Vogelvolliere steht dieser Baum nahe am Ufer. Ich habe ihn „Gestaltenbaum“ genannt, da an ihm rundherum, oben und unten Gestalten zu sehen sind. Am 31.08.2023 habe ich gesehen, dass sich ein Baumpilz an dem Baum unten befindet – bleib stark Gestaltenbaum !

In Höhe der Wasserfontäne steht dieser Baum nahe am Ufer, ich habe ihn „Knollenbaum“ genannt, da an ihm rundherum, oben und unten Knollenzu sehen sind.

Am Eingang zum Schwanenteich Kreuzung „Am Schwanenteich – Humboldtstraße“ liegt dieser vor Jahren gefällte Baum. Ich habe ihn „Hüter des Schwanenteiches“ genannt, da er auch jetzt noch den Eingang behütet.

Falknerei Hermann Plauen

Mehrere Male habe ich schon die tollen Vorführungen in der Falknerei angesehen und ich bin immer wieder begeistert. Die folgenden Collagen sprechen davon. Meine Hochachtung und Bewunderung gilt  dem gesamten Team und meine Ansichtskarten sind ein Geschenk und ein Dankeschön. Von Herzen gern teile ich den Link zu der Webseite :  https://falknerei-herrmann.de/pages/de/start.php

Die Erstellung der Ansichtskarten mit Collagen aus den Fotos hat mir sehr viel Freude bereitet und gerne teile ich sie als Geschenk, nicht nur für die Falknerei.

Besuch am 19.09.2023 aus dem Blickwinkel vom Imbißstand fotografiertBesuch am 17.08.2022 von außen rechts der Besucherbänke fotografiertMein erster Besuch der Flugschau am 31.08.2021 von mittendrin im Bänkerondell fotografiert

 

Besuch am 19.09.2023 aus dem Blickwinkel vom Imbißstand fotografiert Besuch am 17.08.2022 von außen rechts der Besucherbänke fotografiert – die Besucher auf Bank blickten alle woanders hinMein erster Besuch der Flugschau am 31.08.2021 von mittendrin im Bänkerondell fotografiert

Der Nachwuchs von den Eisvögeln Lachender Hans – Besuch am 19.09.2023 aus dem Blickwinkel vom Imbißstand fotografiert Eisvogel Lachender Hans – Besuch am 17.08.2022 von außen rechts der Besucherbänke fotografiert Eisvögel Lachender Hans – Mein erster Besuch der Flugschau am 31.08.2021 von mittendrin im Bänkerondell fotografiert

 

Besuch am 19.09.2023 aus dem Blickwinkel vom Imbißstand fotografiertBesuch am 17.08.2022 von außen rechts der Besucherbänke fotografiert

Milane – Besuch am 17.08.2022 von außen rechts der Besucherbänke fotografiert

 

Besuch am 19.09.2023 aus dem Blickwinkel vom Imbißstand fotografiertBesuch am 17.08.2022 von außen rechts der Besucherbänke fotografiert

 

Besuch am 19.09.2023 aus dem Blickwinkel vom Imbißstand fotografiert Besuch am 17.08.2022 von außen rechts der Besucherbänke fotografiertMein erster Besuch der Flugschau am 31.08.2021 von mittendrin im Bänkerondell fotografiert

Falke – Besuch am 19.09.2023 aus dem Blickwinkel vom Imbißstand fotografiertBesuch am 17.08.2022 von außen rechts der Besucherbänke fotografiertMein erster Besuch der Flugschau am 31.08.2021 von mittendrin im Bänkerondell fotografiert

Ostergrüße

An der Reichenbacher Straße entdeckte ich diese tollen Osterdekorationen am Haus der Creativmanufatur und sie inspirierten mich zum Erstellen von Ansichtskarten, als Geschenk für Dich

2023

2022

Imaginäre Tiere

Dieser  „Schwarzfuchs“ im Grünbacher Wald hat mich so sehr beobachtet, dass ich es fühlte;-)

Imaginäre Tiere – eine Eule – fotografiert am Zwickauer Hauptbahnhof